Filesharing Abmahnung erhalten? Melde dich!

Verliere keine Zeit und lasse deine Abmahnung unverbindlich von mir prüfen, indem du jetzt das Formular ausfüllst. Klicke dazu einfach auf den Button:

Du hältst eine Filesharing Abmahnung in der Hand? Dann geht es dir so wie vielen!

Jetzt ist es wichtig, dass du nicht die Nerven verlierst. Kontaktiere mich frühzeitig und fülle dazu das Formular aus! Mache bitte vor allem nicht einen der folgenden 3 Fehler :

  • Mit der Abmahnkanzlei telefonieren
  • Irgendetwas unterschreiben
  • Frist verstreichen lassen

Häufig werde ich von meinen Mandanten gefragt:

Muss ich so eine Abmahnung überhaupt ernst nehmen?

 
Definitiv! Ein Teil der Abmahnungen sind begründet, wobei es immer auf die individuelle Situation ankommt. Viele urheberrechtliche  Abmahnungen sind zum Glück juristisch angreifbar. Aber nur dann, wenn wir professionell dagegen vorgehen.
 
dr max greger büro

Ich bin Dr. Max GregerFachanwalt für IT-Recht und für Urheber- und Medienrecht in München.

Seit meinem Studium beschäftige ich mich intensiv mit  Urheber- und Medienrecht. Als Musiker kenne ich beide Interessen: die der Musikindustrie bzw. der Schöpfer und die der Nutzer.

Von diesen „Insider“-Erfahrungen profitierst nun DU. Mein Versprechen an dich: Für eine Pauschale von

€ 290,– (zzgl. Ust.)

erhältst du:

  • Prüfung der Unterlassungserklärung
  • Verhandlung mit der Gegenseite (durch Fachanwalt für Urheber- u. Medienrecht)
  • Komplette Vermeidung oder erhebliche Reduzierung einer Zahlung an den Gegner

 

BF74A05F-FE9D-4DEF-9798-2D039D4D028C
2B734B0F-CE63-48B0-893F-286CA89CE724

Was andere über mich sagen

FAQ (Häufige Fragen)

Die Abmahnkanzleien werfen dir vor, dass du urheberrechtlich geschützte Inhalte (meist Musik, Videos) öffentlich zugänglich machst. Das Recht zum öffentlichen Zugänglichmachen (§ 19a UrhG) steht alleine dem Rechteinhaber – meist einem Label oder Filmverleiher – zu.

Dir wird also nicht vorgeworfen, dass du den Inhalt heruntergeladen, sondern dass du ihn anderen zugänglich gemacht hast. Technisch funktioniert das über sog. „Peer-2-Peer“-Netzwerke. Es gibt eine Vielzahl an Software / Apps (z. B. „BitTorrent“), mit der du Inhalte von anderen Nutzern herunterladen kannst. Sobald du Fragmente des Werks auf deinem Rechner gespeichert hast, können wiederum andere Nutzer diese Teile von dir laden. Und das ist die unzulässige Nutzung, die dir vorgeworfen wird.

Das empfehle ich nicht. Viele Abmahnkanzleien gehen dann den gerichtlichen Weg. Und ist ein solcher Filesharing-Fall erst mal vor Gericht, entstehen zusätzliche Kosten (Prozesskosten), die du am Ende dann möglicherweise auch noch tragen musst.

  • Ich checke deine Abmahnung unverbindlich.
  • Wir schließen eine Mandatsvereinbarung und du zahlst die Pauschale von 290,– zzgl. USt.
  • Ich prüfe deine Abmahnung nochmals genau und ermittle den Sachverhalt
  • Ich überlege mir die Verteidigungsstrategie und kläre sie mit dir ab.
  • Ich kontaktiere die Gegenseite (meist telefonisch) und verhandle mit ihr.
  • Ich teile dir das Ergebnis der Verhandlung mit.
  • Je nach Ergebnis musst du am Ende noch einen Teil der Forderung begleichen und/oder eine – von mir modifizierte – strafbewehrte Unterlassungserklärung unterzeichnen

Das kann ich nicht, weil der Erfolg auch von deiner persönlichen Situation abhängt.

Ich kann dir aber versprechen, dass ich in hunderten von Fällen die Forderung massiv reduzieren oder gänzlich „wegverhandeln“ konnte. Aber nochmal: es kommt auf den Einzelfall an.

Weil ich nicht nur ein Ass im Medienrecht bin (Promotion, Fachanwalt, Uni-Lehrbeauftragter, Ausbilder für angehende Fachanwälte bei der Deutschen Anwaltakademie) sondern auch viel Freude an meinem Beruf und dabei habe, dir zu helfen.

Ich bin übrigens auch leidenschaftlicher Musiker, kenne also beide Seiten des Geschäfts und auch beide Interessen. Das hilft mir dabei, mit der Gegenseite zu verhandeln.

Ich würde das nicht empfehlen, zumal ich den Inhalt der verschiedenen Muster nicht kenne.

Wenn ein Fehler drinsteckt, gilt die Unterlassungserklärung nicht mehr als ernsthaft und beseitigt dann nicht einen etwaigen Unterlassungsanspruch.

Zudem versuchen Abmahner häufig, auch Schadensersatzforderungen mit der Unterlassungserklärung zu verbinden. Wenn du das unterschreibst, schuldest du automatisch auch Schadensersatz, obwohl so ein Schuldanerkenntnis für eine Unterlassungserklärung gar nicht nötig ist.

Kurz: es ist riskant. Wenn wir zusammenarbeiten, erhältst du natürlich eine rechtssichere – modifizierte – Unterlassungserklärung, mit der du so wenig Zugeständnisse machst, wie nötig.

Ich berechne € 290,– zzgl. Ust. für

  • Prüfung der Abmahnung
  • Ermittlung des Sachverhalts
  • Verhandlung mit dem Gegner
  • ggfls. Modifikation der Unterlassungserklärung
  • Vermeidung oder Reduzierung der Forderung

Über mich

Von mir erhältst du Antworten, die so glasklar sind, dass du die Lösung sofort verstehen und auch umsetzen kannst. Ohne Weichspüler. Ich räume dir die rechtlichen Stolpersteine aus dem Weg!

Weil aber diese komplizierten juristischen Themen sehr eng mit “Bits & Bytes” und digitalen Medien verwoben sind, braucht es juristische Expertise UND die Affinität für Technik und digitale Medien.

Und genau die Verschmelzung dieser drei sehr unterschiedlichen Welten – Jura, Technik und Medien – liegt mir im Blut. Schon im Jurastudium habe ich Bühnenerfahrung als professioneller Musiker gesammelt und mich intensiv mit Web-Programmierung und Bloggen befasst. Bei technischen Dingen will ich einfach genau verstehen, wie sie funktionieren. Sogar den Motor einer 40 Jahre alten Vespa habe ich schon generalüberholt.

max greger law tech media

Das Ergebnis: Heute profitierst DU von dieser Vielseitigkeit, weil ich dich effektiver mit deinen rechtlichen Problemen unterstütze. Ich verstehe dein Anliegen besser und kann dir pragmatischere Lösungen an die Hand geben, die du sofort umsetzen kannst. Das ist effektiv.

Abmahnung jetzt unverbindlich checken lassen

    Hinweis: Beim Versenden dieser Nachricht werden personenbezogene Daten übermittelt. Bitte beachte die Datenschutzerklärung.